27th Nov2012

Datenträger vs. Digital

by Matthias

Es ist noch gar nicht lange her, als die CD Einzug in die Wohnzimmer, Büros und Autos dieser Welt gefunden haben.

Dies bedeutete das Aussterben der bekannten Datenträger Kassette und Vinyl – mittlerweile nur noch etwas für Nostalgiker und Sammler.

Spätestens mit den neuen Möglichkeiten der Datenkomprimierung wie durch MP3 ist die MP3-CD wurde es wiederum Möglichkeit, sein Wochenpensum an Musik auf einen Datenträger zu kopieren.

Mittlerweile hatte auch die DVD Einzug gehalten und noch mehr Speicherplatz für seine Lieblingsfilme, Musik und Bilder geschaffen, bevor sich der neue HD-Filmstandard Blue Ray durchsetzen konnte und nunmehr in Kombination mit 3D ein völlig neues Heimkino Erlebnis ermöglicht.

Doch damit wird die Liste der aussortierten Datenträger immer länger…Vinyl, Musikkassette, Videokassette, CD, MP3-CD, DVD…wie lange wird es da Blue Ray geben?

Ist es nicht schon lange an der Zeit Platz zu schaffen? Datenträger komplett aus den Regalen verschwinden zu lassen?

„Meine ganze Musiksammlung in meiner Tasche“ – mit diesem Zitat stellte noch Steve Jobs den iPod vor.
Kein Kassettenwechsel mehr wie beim Walkman. Kein mühseliges Aufspielen und Löschen der eigenen Musiksammlung. Ganz zu schweigen vom dadurch bedingten Qualitätsverlust.

Mit dem ultradünnen MacBook Air fing es dann auch an, dass die neue Generation der Laptops kein optisches Laufwerk mehr an Bord hat – nur als optionales Zubehör.

AppleTV statt Blue Ray Player…Apple als Vorreiter der digitalen Generation lebt es vor. Die Zukunft kommt aus dem Netz, der Speicher liegt nicht mehr neben dem Gerät, der Speicher liegt nicht mehr im Gerät, der Speicher liegt in der Wolke…immer verfügbar, überall verfügbar, mit jedem Gerät verfügbar.

Die Vorteile liegen auf der Hand, da man nur die Daten, die man ständig benötigt auf seinem kostbaren Gerät speichert. Der Rest ist jedoch jederzeit erreichbar, wenn man ihn benötigt. Zudem ist man flexibler, da man beispielsweise seine angefangene Kundenpräsentation auf dem Weg zum Termin einfach auf dem iPad finalisiert und das iPhone als Moderationszettel nutzen kann.

Einziges Manko ist natürlich der allzugrunde liegende Internetzugriff. Denn so reif ist die Zeit noch nicht – wo man doch auf dem Land teilweise noch froh sein muss, eine ISDN-Leitung sein Eigen nennen zu dürfen.

Doch auch das ist nur eine Frage der mittelbaren Zukunft – in einer Welt von LTE.

Stay digital – digitize your business.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.